Was ist der Unterschied zwischen Karbonathärte und Nichtkarbonathärte?

Twardość wody węglanowa i niewęglanowa

Die Wasserhärte ist einer der Aspekte, die sowohl für unsere Gesundheit als auch für den Zustand von Haushaltsgeräten wichtig sind. Die Wasserhärte wird in zwei Hauptkategorien unterteilt: Karbonathärte und Nichtkarbonathärte. Was sind die Unterschiede zwischen ihnen und was bedeuten sie für uns?

Die Wasserhärte ist ein Maß für den Mineralstoffgehalt, hauptsächlich Calcium- (Ca2+) und Magnesiumionen (Mg2+). In hartem Wasser sind mehr Ionen dieser Mineralien enthalten. Die Wasserhärte kann in Karbonathärte (auch als „vorübergehend“ bezeichnet) und Nichtkarbonathärte (auch als „permanent“ bezeichnet) unterteilt werden. Sie unterscheiden sich durch die Mineralien, die Härte verursachen.

Karbonathärte – Calcium- und Magnesiumverbindungen

Die Karbonathärte wird durch das Vorhandensein von Kalzium und Magnesium verursacht, die an Karbonate (CO3 2-) und Bikarbonate (HCO3 -) im Wasser gebunden sind. Dies ist eine „vorübergehende“ Härte, da sie durch Kochen leicht entfernt werden kann. Beim Kochen werden Karbonate und Bikarbonate in einen Niederschlag umgewandelt, der leicht entfernt werden kann. Dieses Phänomen ist als Skalierung bekannt.

Aus der Chemie wissen wir, dass Carbonate und Bicarbonate gut wasserlöslich sind, was zu einem höheren Gehalt an Calcium- und Magnesiumionen führt. Dadurch kann die Karbonathärte zu Ablagerungen auf Geschirr, Rohren und Haushaltsgeräten führen, die zu Schäden führen und die Lebensdauer dieser Geräte verkürzen können.

Nichtkarbonathärte – dauerhaft und unveränderlich

Andererseits ist die Nichtkarbonathärte auf das Vorhandensein anderer Calcium- und Magnesiumsalze wie Sulfate (SO4 2-) und Chloride (Cl-) zurückzuführen. Sie unterscheidet sich von der Karbonathärte dadurch, dass sie nicht einfach durch Kochen entfernt werden kann. Diese Salze sind stabiler und reagieren nicht wie Carbonate und Bicarbonate auf Erhitzung.

Besonders problematisch ist die Nichtkarbonathärte, da sie zur Verkalkung der Heizelemente führen kann, was deren Effizienz verringert und deren Lebensdauer verkürzt. Darüber hinaus kann das Vorhandensein von Sulfaten und Chloriden die Qualität des Wassers beeinträchtigen, sowohl im Hinblick auf den Geschmack als auch auf die Auswirkungen auf Haut und Haar.

Wie unterscheiden sich die Auswirkungen von Karbonat- und Nichtkarbonathärte?

Die Unterschiede zwischen Karbonat- und Nichtkarbonathärte haben unterschiedliche Auswirkungen auf Wassernutzer. Hier sind einige wichtige Aspekte:

  1. Kalk und Ablagerungen: Karbonathärte kann zu einer stärkeren Kalkablagerung in Rohren und Geräten führen, während Nichtkarbonathärte zu dauerhafteren Ablagerungen führen kann, die schwerer zu entfernen sind. Dies bedeutet, dass Nichtkarbonathärte für Wassersysteme und Haushaltsgeräte problematischer sein kann.
  2. Entfernungsmethoden: Da die Karbonathärte leicht durch Kochen entfernt wird, kann sie mit einfachen Mitteln wie der Installation von Wasserenthärtern wirksam kontrolliert werden. Nichtkarbonathärte ist schwieriger zu entfernen, was möglicherweise fortschrittlichere Systeme wie Umkehrosmose erfordert.
  3. Auswirkungen auf die Gesundheit: Wasserhärte, sowohl kohlensäurehaltig als auch nicht kohlensäurehaltig, kann die menschliche Gesundheit beeinträchtigen, indem sie die Qualität des Trinkwassers beeinträchtigt und die Haut reizt. Allerdings kann die Nichtkarbonathärte einen größeren Einfluss auf den Geschmack und die Qualität des Wassers haben, was bei unsachgemäßer Kontrolle zu langfristigen Gesundheitsproblemen führen kann.

Zusammenfassend sind Karbonat- und Nichtkarbonathärte die beiden Hauptarten der Wasserhärte, die sich durch das Vorhandensein unterschiedlicher Mineralien und Salze unterscheiden. Karbonathärte kann zu mehr Ablagerungsproblemen führen, ist aber leichter zu kontrollieren, während Nichtkarbonathärte zu dauerhaften Problemen mit der Wasser- und Gerätequalität führen kann. Wenn Sie diese Unterschiede kennen, können Sie die richtigen Methoden zur Kontrolle der Wasserhärte auswählen und Ihre Wassersysteme gesund und effizient halten.

Siehe auch:

Eine Frage haben? Schreiben!

10+4=

Sie wissen nicht, was Sie wählen sollen? Anruf!

Es gibt so viele Wasserenthärter auf dem Markt, dass Sie nicht wissen, was Sie wählen sollen? Sie möchten nicht zu viel für teure Werbekampagnen für Wasserenthärter bezahlen, suchen aber gleichzeitig nach einer effektiven Lösung? Ich bin hier, um dir zu helfen! Ich finde die passende Ausrüstung für Ihre Bedürfnisse.

Telefon: (+48) 532 916 941